DatenschutzerklÀrung

Wir, die Kanzlei Stobbe, bedanken uns fĂŒr Ihren Besuch auf unserer Homepage. Als Rechtsanwaltskanzlei ist uns der sichere Umgang mit Ihren Daten besonders wichtig. Wir möchten nachfolgend darstellen, welche Daten wir wann und zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten.

Hierbei soll Ihnen erlÀutert werden, wie unsere angebotenen Dienste arbeiten und wie hierbei der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewÀhrleistet wird.

1. Begriffsbestimmungen
Die DatenschutzerklĂ€rung der Kanzlei Stobbe beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den EuropĂ€ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere DatenschutzerklĂ€rung soll sowohl fĂŒr die Öffentlichkeit als auch fĂŒr unsere Mandanten und GeschĂ€ftspartner einfach lesbar und verstĂ€ndlich sein. Um dies zu gewĂ€hrleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erlĂ€utern.

Wir verwenden in dieser DatenschutzerklÀrung unter anderem die folgenden Begriffe:

2. Der Verantwortliche bzw. Ihr Ansprechpartner
Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Ziff. 7 DSGVO fĂŒr die Verarbeitung personenbezogener Daten ist bzw. bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei AuskĂŒnften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte direkt an:

Kanzlei Stobbe
Rechtsanwalt Hanjo Stobbe
Heisinger Straße 334
45259 Essen
Telefon: 0201 4669448
Telefax: 0201 4669450
E-Mail: mail@ra-stobbe.de

3. Erfassung von Daten
Die Internetseite der Kanzlei Stobbe erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Die Daten werden automatisch durch Ihren jeweiligen Browser bei einem Aufruf unserer Webseite ĂŒbertragen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den sog. Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Kanzlei Stobbe keine RĂŒckschlĂŒsse auf die betroffene Person. Eine Auswertung dieser Daten zum Zwecke des Marketings findet nicht statt. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Kanzlei Stobbe daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau fĂŒr die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Die verarbeiteten Informationen werden nur so lange gespeichert, wie dies fĂŒr den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.
Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht fĂŒr ein Mandat erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hĂ€tte jedoch unter UmstĂ€nden zur Folge, dass Sie unsere Webseite nicht bzw. nicht vollumfĂ€nglich nutzen können.

4. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit fĂŒr ein Mandat; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klĂ€ren Sie darĂŒber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zur Mandatsbearbeitung) ergeben kann. Mitunter kann es fĂŒr ein Mandat oder zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur VerfĂŒgung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden mĂŒssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn wir mit ihr ein MandatsverhĂ€ltnis eingehen. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hĂ€tte zur Folge, dass ein Mandat nicht vereinbart werden könnte.

5. Datenverwendung bei Anmeldung zum E-Mail-Newsletter
Auf der Internetseite der Kanzlei Stobbe wird den Benutzern nicht die Möglichkeit eingerÀumt, einen Newsletter der Kanzlei zu abonnieren.

6. Newsletter-Tracking
Daher erfolgt auch kein Newsletter-Tracking.

7. Kontaktmöglichkeiten
Sie haben die Möglichkeit mit uns persönlich, postalisch, telefonisch, per Fax oder per E-Mail in Kontakt zu treten. AbhĂ€ngig davon, welche Daten Sie hier angeben, treten wir dann wahlweise per Telefon, Fax oder E-Mail wieder in Kontakt und rufen Sie ggfs. zurĂŒck bzw. schreiben Ihnen.

Nehmen Sie persönlich Kontakt zu uns auf, so werden wir insbesondere Ihre dann uns von Ihnen mitgeteilten Adressdaten (z.B. Name, Vorname, Straße, Wohnort, Postleitzahl), Datum und Zeitpunkt sowie jene Daten, welche sich aus dem persönlichen Kontakt selbst ergeben verarbeiten.

Nehmen Sie postalisch Kontakt zu uns auf, so werden wir insbesondere Ihre Adressdaten (z.B. Name, Vorname, Straße, Wohnort, Postleitzahl), Datum und Zeitpunkt des Posteinganges sowie jene Daten, welche sich aus Ihrem Schreiben selbst ergeben verarbeiten.

Treten Sie mit uns per Telefon in Kontakt, werden insbesondere Ihre Telefonnummer sowie ggfs. im Rahmen des GesprÀches auf Nachfrage Ihr Name, Ihre E-Mailadresse, Zeitpunkt des Anrufs, sowie Details zu Ihrem Anliegen verarbeitet.

Treten Sie mit uns per Fax in Kontakt, so werden insbesondere die Faxnummer bzw. die Absenderkennung sowie die sich aus dem Fax ergebenen Daten verarbeitet.

Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail werden insbesondere Ihre E-Mailadresse, Zeitpunkt der E-Mail sowie diejenigen Daten, welche sich aus dem Nachrichtentext (ggfs. auch AnhĂ€nge) ergeben verarbeitet. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den fĂŒr die Verarbeitung Verantwortlichen ĂŒbermittelten personenbezogenen Daten werden fĂŒr Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

Rechtsgrundlage fĂŒr die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. B, f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist es, Ihnen die Möglichkeit zu bieten sich jederzeit an uns wenden zu können und Ihre Anfragen beantworten zu können. Die personenbezogenen Daten werden dabei nur solange verarbeitet, wie dies fĂŒr die Abwicklung der Kontaktanfrage erforderlich ist.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht fĂŒr ein Mandat erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hĂ€tte jedoch unter UmstĂ€nden zur Folge, dass Sie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme nicht nutzen können.

8. Verwendung von Cookies
Die Kanzlei Stobbe verwendet auf ihrer Webseite keine sogenannten Cookies.

9. Einsatz von Google (Universal) Analytics zur Webanalyse u.a.
Die Kanzlei Stobbe setzt auf ihrer Webseite kein Google (Universal) Analytics oder andere Programme zur Webanalyse ein.

10. Verwendung von Social Plug-ins von Facebook
Auf unserer Webseite werden keine sogenannten Social Plug-ins („Plug-ins“) des sozialen Netzwerks Facebook verwendet.

11. Aktualisierung/Löschung Ihrer persönlichen Daten bzw. Widerruf
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die uns zur VerfĂŒgung gestellten persönlichen Daten zu ĂŒberprĂŒfen, zu Ă€ndern oder zu löschen, indem Sie uns eine E-Mail an die E-Mail-Adresse mail@ra-stobbe.de schicken.

Ebenso haben Sie das Recht, einmal erteilte Einwilligungen mit Wirkung fĂŒr die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die RechtmĂ€ĂŸigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berĂŒhrt.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen.

Der fĂŒr die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur fĂŒr den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den EuropĂ€ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der fĂŒr die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

EntfĂ€llt der Speicherungszweck oder lĂ€uft eine vom EuropĂ€ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zustĂ€ndigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemĂ€ĂŸig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

12. Widerspruchsrecht
Soweit wir als RechtmĂ€ĂŸigkeitsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung personenbezogener Daten unser berechtigtes Interesse oder ein berechtigtes Interesse eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) anfĂŒhren, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gemĂ€ĂŸ Art. 21 DSGVO zu:

GemĂ€ĂŸ Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Nach einem Widerspruch verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwĂŒrdige GrĂŒnde fĂŒr die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten ĂŒberwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, AusĂŒbung oder Verteidigung von RechtsansprĂŒchen (vgl. etwa Art. 21 Abs. 1 DSGVO, sog. „eingeschrĂ€nktes Widerspruchsrecht“). In diesem Fall mĂŒssen Sie fĂŒr den Widerspruch GrĂŒnde darlegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Sie können auch Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus GrĂŒnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, einlegen, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemĂ€ĂŸ Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, es sei denn, die Verarbeitung ist zur ErfĂŒllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich (vgl. Art. 21 Abs. 6 DSGVO).

Zur AusĂŒbung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an die Kanzlei Stobbe wenden.

13. Rechte der betroffenen Personen
Sie haben grundsÀtzlich folgende vom EuropÀischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingerÀumte Rechte:

Möchte eine betroffene Person bzw. möchten Sie diese Rechte in Anspruch nehmen, kann sie bzw. können Sie sich hierzu jederzeit an uns wenden. Bitte beachten Sie, dass wir bei derartigen Anfragen dann sicherstellen mĂŒssen, dass es sich tatsĂ€chlich um die betroffene Person handelt.

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom EuropĂ€ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewĂ€hrte Recht, jederzeit von dem fĂŒr die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft ĂŒber die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der EuropĂ€ische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft ĂŒber folgende Informationen zugestanden:

BezĂŒglich des letzten Punktes möchten wir Sie aber darĂŒber informieren, dass eine automatisierte Entscheidungsfindung auf unserer Webseite nicht stattfindet.

14. Datensicherheit
Wir sichern unsere Homepage und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, VerĂ€nderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmĂ€ĂŸiger Kontrollen ist ein vollstĂ€ndiger Schutz jedoch leider nicht möglich.

15. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.
Gem. Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmĂ€ĂŸig erfolgt.

Die Anschrift der fĂŒr meine Kanzlei zustĂ€ndigen Aufsichtsbehörde lautet:
Landesbeauftragte fĂŒr Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 DĂŒsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

16. Bekanntmachung von VerÀnderungen
GesetzesĂ€nderungen oder Änderungen unserer internen Prozesse können eine Anpassung dieser DatenschutzerklĂ€rung erforderlich machen.

FĂŒr den Fall einer solchen Änderung werden wir Ihnen dies spĂ€testens sechs Wochen vor Inkrafttreten mitteilen. Ihnen steht generell (s. Nr. 10 und Nr. 11) ein Widerrufsrecht hinsichtlich Ihrer erteilten Einwilligungen zu.

Bitte beachten Sie, dass (sofern Sie keinen Gebrauch von Ihrem Widerrufsrecht machen) die jeweils aktuelle Version der DatenschutzerklĂ€rung die gĂŒltige ist.
______________________________________________________________________
Stand: 24.05.2018
Diese DatenschutzerklÀrung kann jederzeit unter dem folgenden Link abgerufen, abgespeichert und ausgedruckt werden:
https://www.ra-stobbe.de/datenschutz.html